Anmelden

Corona-Virus

Fragen und Antworten

Corona-Virus

Fragen und Antworten

Aktuell beschäftigt das Corona-Virus die ganze Welt. Was bedeutet das für Sie und Ihre Bankgeschäfte? Wir geben Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Maßnahmen

Corona-Pandemie: Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionskette

Liebe Kundinnen und Kunden,

die aktuellen Entwicklungen rund um das Corona-Virus stellen uns alle vor noch nie dagewesene Herausforderungen. Unsere oberste Priorität ist, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Kunden und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung des Virus beizutragen.

Deshalb bitten wir um Ihre Mithilfe:

  • Vermeiden Sie den Besuch in unseren Filialen und bei Ihrem Berater, wenn Sie in den  letzten 14 Tagen aus einem Risikogebiet, besonders betroffenen Gebiet oder einem Gebiet mit Reisewarnung zurückgekehrt sind. Gleiches gilt, wenn Sie an einer ansteckenden Infektion (z. B. Grippe, grippaler Infekt) erkrankt sein sollten.
  • Halten Sie im Wartebereich und in den SB-Zonen einen Mindestabstand von 2 Metern ein.
  • Beachten Sie die üblichen Hygieneregeln, insbesondere Husten- und Nies-Etikette und Handhygiene: Sauberkeit und Rücksichtnahme gelten immer und überall.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und bleiben Sie gesund!

So können Sie uns erreichen:

Rufen Sie uns an

Wir stehen Ihnen weiterhin auch für eine telefonische Beratung unter der Nummer 04331 595-0 zur Verfügung.

Sie erreichen unser Team der Direkt-Filiale durchgehend montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr, am Dienstag und Donnerstag sogar bis 19:00 Uhr.  

Unser Live-Chat

Per Video oder Chat holen Sie sich ein persönliches Gespräch nach Hause auf Ihren Bildschirm. Unsere Kolleginnen und Kollegen der Direkt-Filiale freuen sich auf den Kontakt mit Ihnen.

Unser WhatsApp-Service

+49 4331 5950 ist unsere WhatsApp-Nummer. Fügen Sie die Nummer zu Ihrem Adressbuch hinzu und  senden Sie uns Ihre Frage oder Ihren Wunsch einfach als Nachricht.  

Aktuelle Informationen

Aktuelle Informationen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

Die Maßnahmen zur Verringerung der Verbreitungsgeschwindigkeit des Corona-Virus (SARS-CoV-2) haben zunehmend
spürbaren Einfluss auf das öffentliche, berufliche und private Leben. Aus Verantwortung gegenüber Kund*innen, Mitarbeiter*innen und gerade den besonders gefährdeten gesellschaftlichen Gruppen respektieren und unterstützen wir alle Maßnahmen, die seitens der Behörden präventiv getroffen werden.

In diesen Rahmenbedingungen ist es gleichzeitig unser Ziel für Sie möglichst gut erreichbar zu bleiben und unseren Geschäftsbetrieb mit möglichst geringen Einschränkungen in Ihrem Sinne fortzuführen. Was bedeutet die Pandemie für Ihre Bankgeschäfte? Die wichtigsten Fragen und Antworten hier im Überblick.

Hat die Sparkasse einen Notfallplan?

Ja, so wie alle Institute der Sparkassen-Finanzgruppe haben auch wir einen Notfallplan für die Fortführung des Geschäftsbetriebes. Dieser umfasst auch den Fall einer Pandemie. Angesichts der sehr dynamischen Entwicklung rund um SARS-CoV-2 wird der Plan regelmäßig auf seine Passgenauigkeit überprüft und angepasst. Unser Ziel ist es, dass Sie sich auch in einer schwierigen Zeit auf die Sparkasse Mittelholstein verlassen können.

 

Hat meine Filiale geöffnet?

Wir schließen nicht aus, dass es zu Änderungen kommen kann. Über die aktuellen Öffnungszeiten unserer Filialen können Sie sich jederzeit über unsere Filialsuche informieren.

Wie kann ich meine Bankgeschäfte erledigen, wenn meine Filiale geschlossen bleibt?

Per Online-Banking erledigen Sie Ihre Bankgeschäfts ganz bequem von Zuhause aus. Unabhängig von den Öffnungs­zeiten haben Sie immer Zugriff auf Ihre Finanzen – per Smart­phone, Tablet oder Computer. Sie sind noch kein Online-Banking-Kunde? Dann schalten Sie sich jetzt frei.

Alternativ können Sie Ihre Bankgeschäfte auch sehr einfach über unsere Direkt-Filiale erledigen. Sie erhalten die gleiche persönliche und kompetente Beratung, die Sie auch von Ihrer Filiale vor Ort gewohnt sind. Die Kommunikation findet dabei online statt, per Video- und Textchat oder telefonisch. Sie entscheiden, welchen Weg Sie nutzen möchten.

Finden weiterhin Beratungen statt?

Für Beratungen stehen wir Ihnen telefonisch zur Verfügung. Am besten vereinbaren Sie vorher einen individuellen Termin für das Telefonat.

Kann ich mich weiterhin mir Bargeld versorgen?

Die SB-Bereiche sind im bekannten Rahmen und unverändert geöffnet. Für die Bargeldversorgung arbeiten wir mit spezialisierten Dienstleistern zusammen. Von deren Seite sind uns aktuell keine Einschränkungen bekannt. Darüber hinaus besteht an vielen Einzelhandelskassen die Möglichkeit, sich im Rahmen der Bezahlung der Einkäufe auch mit Bargeld zu versorgen.

Nutzen Sie gern auch alle Möglichkeiten der elektronischen Zahlung! Mit der Sparkassen-Card oder dem Smartphone ist das sogar kontaktlos möglich.

Welche weiteren Möglichkeiten zur Bezahlung kann ich nutzen?

Für tägliche Zahlungsvorgänge empfehlen wir das kontaktlose Bezahlen mit der  Sparkassen-Card, mit einer Kreditkarte oder mittels Smartphone. Kontaktlose Kartenzahlungen sind bis 25,- Euro ohne PIN-Eingabe am Terminal möglich, mobile Zahlungen auch darüber hinaus mit Hilfe des Fingerabdrucks bzw. der FaceID am eigenen Smartphone. Allem ist gemeinsam, dass die Zahlung unter besonders hygienischen Bedingungen ausgeführt werden kann.

Besteht ein gesundheitliches Risiko beim Zahlen mit Bargeld?

Es gibt keinerlei Belege dafür, dass das Corona-Virus durch Banknoten oder Münzen übertragen wird. Die Bundesbank empfiehlt im Umgang mit Bargeld die gleichen Maßnahmen bezüglich der Handhygiene, wie auch bei allen anderen Gegenständen des alltäglichen Gebrauchs. Sie können das Infektionsrisiko minimieren, indem Sie kontaktlos mit Ihrer Karte bezahlen, bis 25 Euro auch ohne PIN, oder nutzen Sie das mobile Bezahlen mit Ihrem Handy. Hierfür aktivieren Sie einfach die App in Ihrem Smartphone.

 

Welche Auswirkungen und Handlungsmöglichkeiten ergeben sich aus der aktuellen Situation für meine persönliche Vermögenslage?

Gerne stehen wir Ihnen für ein umfassendes Telefonat zur Verfügung. Auf Grund der aktuellen Entwicklung an den Kapitalmärkten möchten wir Ihnen die Volkswirtschaftliche Kurzinformation zur Verfügung stellen - eine aktuelle Markteinschätzung der DekaBank.  

Allgemeines

Allgemeines

Corona-Krise an der Börse: Was Sie jetzt tun sollten

Regierungen und Notenbanken weltweit stemmen sich gegen die Folgen des Coronavirus für die Wirtschaft. Was bedeutet das für Anleger und ihr Geld?

Links zu generellen Information über das Corona-Virus

Wichtige Informationen für Schleswig-Holstein

Corona-Virus in Deutschland - Aktuelles von der Bundesregierung

Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland stellt aktuelle Links und Informationen zur Krankheit, den Risikogebieten, den Einreisebestimmungen, Reisebeschränkungen usw. zur Verfügung.

Das Robert-Koch-Institut stellt eine große Informationsvielfalt rund um die Krankheit, die Prävention, die Diagnostik und den Reiseverkehr und die aktuelle Risikobewertung zur Verfügung.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stellt unter anderem eine umfangreiche FAQ-Liste rund um die Erkrankung zur Verfügung.

 Cookie Branding
i